katzenverstehen.at

Über mich

Sandra Gammauf-Habenschuss

Mein Name ist Sandra Gammauf-Habenschuss, ich bin gebürtige Linzerin und 1999 der Liebe wegen nach Niederösterreich gezogen.

Seit ich denken kann, hat es mich zu Katzen und Pferden hingezogen. Diese Tiere haben mich immer fasziniert.

Mit 8 Jahren saß ich zum ersten mal am Pferd. Zu meiner Freude wimmelte es im Stall nur so von Katzen. Leider durfte ich in meiner Kindheit keine eigenen Tiere haben, so war ich immer bei Freundinnen mit Katzen oder führte Hunde spazieren. 

Mit meiner eigenen Wohnung mit 18 Jahren holte ich mir dann auch zwei Katzen von einem Bauernhof . Die beiden Langhaar-Mischlinge

“Cindy“ und „Garfield“,die ich mir aus einem Wurf mit 4 Katzen schon als Babys ausgesucht hatte, besuchte ich jede Woche, bevor sie dann zu mir kamen.

18 Jahre lang waren sie ein unverzichtbarer Bestandteil unserer kleinen Familie, wo wir von Linz nach Niederösterreich zogen und mittlerweile in einem Haus mit gesichertem Freigang für die Katzen wohnen.

Als beide zwischen dem 15. und 16. Lebensjahr erkrankten, brachte mich dies dazu, viele Dinge im Bezug auf Ernährung und Krankheiten zu hinterfragen. Die Erkenntnisse daraus stellten meine Sichtweise völlig auf den Kopf und mir wurde klar, daß enormer Aufklärungsbedarf darüber besteht, was eigentlich wichtig für die Katzengesundheit und die artgerechte Haltung von Katzen ist. 

Als Cindy und Garfield dann 2016 im April verstorben waren, hielten mein Mann und ich es nicht lange ohne Katzen aus.

Es folgten 2 Siam Mix-Geschwister namens Cookie und Athena, und noch 2 Wochen darauf kam Emrys (Übersetzt:  Merlin der Zauberer). Etwa  1,5 Jahre später vervollständigte „Miss Sophie“ (ehemals Humpeldumpel, da sie eine Behinderung am rechten Vorderbein hat) unser „Rudel“.  Alle Tiere sind von dem Verein „Die Pfotenretter“, mit welchem ich nach wie vor in Verbindung stehe.

Die letzten Jahre waren sehr intensiv, was Pflege, Versorgung und die Sterbebegleitung meiner alten Katzen betraf. Danach kamen die jungen Katzen, die so viel Lebensfreude ins Haus brachten, gefolgt von unserem Emrys (dem sozialsten Kater,  den ich kenne) – und die Zusammenführung mit unserer „Handicap-Katze“ Miss Sophie.

So kam immer mehr auch der Wunsch, den Katzen mit ihren Haltern in diversen Situationen zu helfen. Die Ausbildung zum Katzenverhaltensberater war für mich die logische Konsequenz.

Ausbildungen neben 20 jähriger Erfahrung im Mehrkatzenhaushalt:

  • Clicker-Kurs
  • Barf-Kurs
  • Bachblüten und ätherische Öle
  • REIKI 1 Grad für Mensch und Katze (Hund)

Abgeschlossen im Oktober 2018:

  • Zertifizierte körpersprachlich orientierte, ganzheitliche Katzenverhaltensberaterin

Bevorstehende Ausbilung:

  • REIKI 2 Grad im Herbst 2019